Wegweiser zum Erhalt der TAFEL-Card

--> zum Download 

Die Alzeyer TAFEL ist ein ökumenisches Hilfsprojekt, das von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Alzey und Umgebung (ACK Alzey) initiiert wurde. Rund 100 Menschen arbeiten hier ehrenamtlich mit; sie erhalten für ihre Arbeit kein Geld, sondern nutzen ihre Freizeit, um Menschen in Notlagen zu helfen.

Eine TAFEL darf Lebensmittel nur an Menschen weitergeben, die den täglichen Lebensunterhalt für sich und ihre Familien nicht selbst decken können. Wer Kunde werden möchte, muss deshalb seine Berechtigung durch die Vorlage eines Bescheides über den Erhalt von staatlichen Sozialleistungen nachweisen.

Voraussetzungen

Voraussetzungen zum Erhalt sind:

1.   Wohnort im Gebiet der Alzeyer TAFEL

Sie müssen in einem der folgenden Orte wohnen:

Albig

 

Framersheim

 

Nieder-Wiesen

Alzey

 

Freimersheim

 

Ober-Flörsheim

Armsheim

 

Frettenheim

 

Offenheim

Bechenheim

 

Gabsheim

 

Schornsheim

Bechtolsheim

 

Gau-Bickelheim

 

Siefersheim

Bermersheim v.d. Höhe

 

Gau-Heppenheim

 

Spiesheim

Biebelnheim

 

Gau-Odernheim

 

Stein-Bockenheim

Bornheim

 

Gau-Weinheim

 

Sulzheim

Dintesheim

 

Gumbsheim

 

Vendersheim

Dittelsheim-Heßloch

 

Gundersheim

 

Wahlheim

Eckelsheim

 

Hangen-Weisheim

 

Wallertheim

Ensheim

 

Hochborn

 

Wendelsheim

Eppelsheim

 

Kettenheim

 

Wöllstein

Erbes-Büdesheim

 

Lonsheim

 

Wonsheim

Esselborn

 

Mauchenheim

 

Wörrstadt

Flomborn

 

Monzernheim

 

 

Flonheim

 

Nack

 

 

 

 2.   Erhalt von staatlichen Sozialleistungen

Bitte bringen Sie einen gültigen amtlichen Nachweis mit, aus dem hervorgeht, dass Sie eine der folgenden Sozialleistungen beziehen:

  • Arbeitslosengeld II
  • Hilfe zum Lebensunterhalt
  • Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung
  • Hilfe nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
  • Wohngeld
  • BAföG

Sonderfälle wie Privatinsolvenz, Rente oder ein anderes Erwerbseinkommen in vergleichbarer Höhe werden durch das Caritaszentrum Alzey oder das Diakonische Werk Alzey-Worms geprüft.

 

3.   Persönliches Erscheinen oder Vollmacht

Sie müssen die TAFEL-Card persönlich beantragen. Können Sie nicht persönlich erscheinen (z.B. wegen Krankheit, Arbeitszeit bei „Aufstockern“ u.ä.), kann dies eine andere Person für Sie nur dann erledigen, wenn sie ihr eine schriftliche Vollmacht mitgeben.

Berechtigungsausweis

Der zum Erhalt der TAFEL-Card und damit zum Bezug der Lebensmittel erforderliche Berechtigungsausweis kann bei den folgenden Stellen zu den angegebenen Öffnungszeiten beantragt werden:

Erhalt der TAFEL-Card

Nach erfolgter Berechtigungsprüfung gehen Sie mit dem Berechtigungsausweis bitte zur Alzeyer TAFEL, Friedrichstr. 3, 55232 Alzey. Dort erhalten Sie Ihre TAFEL-Card.

Öffnungszeiten der TAFEL-Geschäftsstelle:

MO bis FR 9.00-12.30 Uhr und 13.30-15.30 Uhr,
geschlossen an Wochenfeiertagen, montags vor bzw. freitags nach Wochenfeiertagen, am 24. und 31.12.

Wie Sie uns finden...

Regelung für die Warenausgabe

Die Tafeln bieten keine Vollversorgung, sondern nur eine Zusatzversorgung. Bei dieser Zusatzversorgung gibt es keine Ansprüche, sondern es gilt der Grundsatz der Solidarität und des Aufteilens. Wir teilen auf, was an diesem Tag gespendet wurde.

Die Ausgabe erfolgt zu wechselnden Wochentagen gemäß dem auf der TAFEL-Card aufgedruckten Farbpunkt, immer 14 - 16 Uhr.

Keine Warenausgabe außerhalb dieser Ausgabezeiten!

Verlängerung der TAFEL-Card

Es ist erneut die Vorlage eines gültigen amtlichen Nachweises über den Erhalt von Sozialleistungen bei einer der oben­genannten Stellen erforderlich. Die Ausstellung der neuen TAFEL-Card erfolgt wieder in der TAFEL-Geschäftsstelle; dabei müssen Sie die abgelaufene TAFEL-Card mitbringen.